Nachhaltige soziale Stadtentwicklung in Roßwein - ESF-Förderung

Die Stadt Roßwein wurde in das Förderprogramm „Nachhaltige Soziale Stadtentwicklung – ESF 2014-2020“ aufgenommen, welches aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert wird. Am 30.11.2016 erhielt die Stadtverwaltung von der Sächsischen Aufbaubank den Rahmenbescheid zur Förderung von Maßnahmen in benachteiligten Stadtgebieten. Der Rahmenbescheid umfasst, aufgrund der zahlreichen weiteren Anträge aus den Städten und Gemeinden des Freistaates Sachsen, eine starke Mittelreduzierung im Vergleich zum Antrag.

Gefördert werden Vorhaben, welche die Situation von Langzeitarbeitslosen, Einkommensschwachen und Migranten in sozial benachteiligten Stadtgebieten nachhaltig verbessern. In Roßwein bedeutet das konkret Personal- und Sachkosten für insgesamt drei zu schaffende Stellen, welche die soziale Einbeziehung benachteiligter Menschen im gesamten Stadtgebiet fördern sowie Armut und Diskriminierung bekämpfen sollen. Die Personalstellen und anteiligen Sachkosten werden dabei zu 95 % gefördert.

Voraussetzung und Grundlage dafür war die Erstellung eines sogenannten „Gebietsbezogenen integrierten Handlungskonzeptes“ (GIHK) für das Stadtgebiet Roßweins, in welchem die Sozialstruktur der Stadt untersucht und der Bedarf für die Maßnahmen ermittelt wurde. Das GIHK wurde ebenfalls aus dem Europäischen Sozialfond ESF zu 95% gefördert und am 23.06.2016 vom Stadtrat einstimmig beschlossen.

Mit dem vorhandenen Budget aus dem Rahmenbescheid konnten insg. drei Einzelmaßnahmen mithilfe der Prioritätensetzung aus den Konzeptionen ausgewählt werden. Von den drei Einzelmaßnahmen sind alle beantragt und zwei bereits bewilligt und begonnen worden:

  • „Quartiersmanagement“
    Träger: Stadt Roßwein, Vergabe an Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
    Vorhabensbeginn: 19.06.2017, Vorhabensende: 30.06.2021
    Inhalt: Koordination, Begleitung, Kontrolle und Abrechnung aller Maßnahmen

  • „Mampferia & Seed to eat“
    Träger: Jugendhaus Roßwein e.V.
    Weitere Informationen: http://www.jugendhaus-rosswein.de/Inhalt: Kinder- und Jugendarbeit im Bereich gesunde Ernährung
  • „Bürgerhaus Roßwein“
    Träger: Stadt Roßwein
    geplant ab 01.04.2018 für 2 Jahre
    Inhalt: Schaffung eines Begegnungszentrums (Bürgerhauses)

Über den weiteren Fortschritt der Teilnahme Roßweins im Förderprogramm „Nachhaltige Soziale Stadtentwicklung – ESF 2014-2020“ und die einzelnen Projekte wird an dieser Stelle regelmäßig informiert.

Karte des ESF-Gebietes

GIHK als PDF

Diese Projekt wird aus Mitteln der EU gefördert.