Stadt wurde verschönert

08.05.2018 um 14:41 Uhr

Im Rahmen des Zukunftsworkshops wurde Anfang des Jahres über die Gründung eines Verschönerungsvereins für die Stadt, welchen es bis Anfang der fünfziger Jahre gab, beraten.

Die Mitglieder einigten sich jedoch darauf, zielgerichtete Verschönerungsaktionen durchzuführen und auf die Neuauflage des Vereins zunächst zu verzichten. Am vergangenen Wochenende, dem 05. Mai, war es nun soweit und insgesamt 13 Einwohner folgten dem Aufruf zur ersten gemeinsamen Verschönerungsaktion seit mehreren Jahren.

Der jüngste Teilnehmer, Karl Kirchhoff, widmete sich gemeinsam mit seiner Mutter Claudia dem Brunnen an der Böhrigener Straße und freute sich, dass er damit die Stadt unterstützen und eine bisher etwas vernachlässigte Ecke aufräumen konnte. Ein weiteres Team reinigte die Wege und entfernte überhängenden Bewuchs von den Wanderwegen rechts und links der Mulde. Des Weiteren wurde der Schutzzaun am Hundeplatz an der Uferstraße entfernt, da dort durch den Bauhof eine neue Zaunanlage installiert wird. Die Teilnehmer des Zukunftsworkshops zeigten sich mit der Resonanz der Verschönerungsaktion zufrieden und wollen in einem der nächsten Treffen beraten, welche Projekte zukünftig gemeinsam mit den Roßweinern in Angriff genommen werden können.