Am Freitag, dem 01. Dezember 2017, feierte der Pflegedienst Hummitzsch sein 25-jähriges Jubiläum.

"> 25 Jahre Pflegedienst Hummitzsch

25 Jahre Pflegedienst Hummitzsch

05.12.2017 um 14:30 Uhr

Am Freitag, dem 01. Dezember 2017, feierte der Pflegedienst Hummitzsch sein 25-jähriges Jubiläum.

Dabei kann sich Christa Hummitzsch genau an ihren Start 1992 erinnern, bei dem sie als erster Pflegedienst der Region eine ambulante Pflege anmeldete und mit einigen wenigen Patienten das Unternehmen gründete. Sie begann zunächst als Einzelkämpferin, besuchte die Patienten und kümmerte sich im Anschluss um den Papierkram. Ihr Entschluss, einen Pflegedienst zu gründen, war bei ihr gereift, als sie sah, wie manche ältere Menschen alleine zu Hause zurechtkommen mussten, ohne dass Hilfe von Verwandten oder Bekannten zu erwarten war. Um das Risiko der Selbstständigkeit zunächst so gering wie möglich zu halten, gab Christa Hummitzsch anfangs noch Lehreinheiten in der Heimerer Schule. Doch der Zuspruch und die Nachfrage von Patienten nach Pflege und Dienstleistungen stieg innerhalb kürzester Zeit so an, dass Christa Hummitzsch bereits ein Jahr später einen ersten Mitarbeiter einstellte. Heute sind in dem Unternehmen 35 Frauen und Männer mit der Pflegedienstleistung beschäftigt und kümmern sich um mehr als 200 Patienten, welche vor allem auch in der ländlichen Region täglich auf die helfenden Hände warten. Seit 2010 hat Sohn Holger Hummitzsch das Lebenswerk seiner Mutter übernommen und drückte nochmals die Schulbank, um an der IHK Dresden den qualifizierten Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen abzulegen. Als gelernter Elektriker hatte er bereits 1999 die Meisterprüfung abgelegt und den Handwerksbetrieb seines Vaters übernommen. Die Entscheidung, den Pflegedienst und damit das Lebenswerk seiner Mutter fortzuführen, reifte bei Holger Hummitzsch langsam heran, da, wie er sagte, die Pflege als etwas Beständiges gesehen werden kann und der Kontakt mit Menschen ihm viel bedeutet. Wie er weiter ausführte, ist das Projekt Tagespflege in Naußlitz zunächst auf Eis gelegt, da auch an seinem Unternehmen der Personalmangel in Sachsen nicht vorbeigeht. Gegenwärtig unterstütze er aus diesem Grund zwei Mitarbeiter, welche eine Umschulung in die häusliche Pflege absolvieren. Auf sein Team und die familiäre Atmosphäre sind Christa und Holger Hummitzsch besonders stolz. Gegenseitige Hilfe und Unterstützung wird dabei groß geschrieben und die Mitarbeiter stehen füreinander ein. Für die Zukunft ist das Unternehmen, auch dank seiner Mitarbeiter, sehr gut aufgestellt und damit ein verlässlicher Partner, wenn es um die häusliche Pflege und Hilfe für Familienangehörige geht.