Vor 25 Jahren Familientradition fortgeführt

05.12.2017 um 16:02 Uhr

Das Schilderwerk Bernd Kleine, mit seinem Sitz Nach der Wanne in Roßwein, feierte am 01. Dezember ein „kleines Jubiläum“, wenn man die komplette Unternehmensgeschichte betrachtet.

So übernahm Bernd Kleine am 01. Dezember 1992 die Betriebsführung von seinem Vater und entwickelte dieses in den vergangenen 25 Jahren zu einem der führenden Zulieferunternehmen für die Industrie, welches vor allem Schilder – ob geprägt, geätzt oder beschichtet – bzw. verschiedenste Frontfolien und Frontplatten für die Automobil- oder Maschinenbauindustrie mit anspruchsvoller Qualität herstellt. Bei einer kleinen Feier mit Familie und Mitarbeitern zeichnete Bernd Kleine die lange Tradition des Roßweiner Unternehmens nochmals nach. Vor 151 Jahren gründete H. F. Lange in Döbeln das Unternehmen, bevor 1919 der Roßweiner Herbert Franke als kaufmännischer Leiter und Mitinhaber der Firma beitrat. Nachdem 1972 die Zwangsenteignung des Roßweiner Betriebsteiles erfolgte, gelang der Familie Kleine 1993 die Reprivatisierung und die Modernisierung des gesamten Unternehmens. So wurde der gesamtdeutsche Markt ab 1996 erschlossen, die CC-Technik eingeführt, der Bau einer Eloxalanlage auf den Weg gebracht und der Digitaldruck als wichtige Zukunftsentscheidung eingeführt. Vielen älteren Roßweinern dürfte das Schilderwerk Nach der Wanne 2A in Roßwein noch als Citywerke in Erinnerung sein, welche einst verschiedenste Prägemarken, aber auch Lebensmittelwaagen herstellten. Der Umbau zu einem der wichtigsten Anbieter in Sachen Schilder, Frontplatten oder Frontfolien ist dem Unternehmen gelungen, und es kann auf eine sichere, stabile Auftragslage verweisen. Schon fast als Tradition kann auch die Lieferung von Schulfestplaketten für das Roßweiner Schul- und Heimatfest bezeichnet werden, da bereits im 19. Jahrhundert das Schilderwerk Kleine die Eintrittsplaketten für das Fest herstellte.

Besonders stolz ist Bernd Kleine auf sein Team, welches fest zur Familie hält und so in der Vergangenheit schon einige Hürden gemeinsam gemeistert wurden. 2021 steht beim Schilderwerk dann auch schon der nächste Jahrestag, und zwar das 150-jährige Jubiläum, vor der Tür. Bis dahin, ist sich Bernd Kleine sicher, wurde die Nachfolgeregelung familienintern gelöst, um auch zukünftig die lange Tradition des Roßweiner Schilderwerkes aufrecht zu erhalten,  den Mitarbeitern ein verlässlicher Arbeitgeber und der Industrie ein Qualitätslieferant zu bleiben.